Hausbegehung

Sowas von pünktlich!
Wie vom Hausel am Mittwoch angekündigt,
kam pünktlich um 10:00 ein Herr vom
Bauamt.
Mit Taschenlampe.
Ohne Papiere oder Notizblock.
Hab ich mir ein bissel anders vorgestellt.
So eine Begehung.
Das untere Straßenstück wird aufgerissen,
anders gestaltet und neu geplant.
Deswegen kommt so ein Baugutachter
in die anliegenden Häuser.
Eventuell bereits vorhandene Schäden
werden protokolliert, damit später kein
Hausbesitzer Schäden auf die Straßenarbeiten
zurückführen und Schadensersatz einklagen kann.
Der Herr hat also in die Winkel vom
Wohnzimmer geleuchtet, am Fenster entlang
geguckt, noch kurz ins kleine Zimmer
und weg war er wieder.
Keine Frage, was unter dem Falz der Tapete
sein könnte.
Gar keine Fragen.
In die anderen Räume … doch, ins Bad
ging er auch, aber nicht in die Küche,
die der Straße näher ist.
War ich froh, denn die Küche war als Einziges
nicht so gut aufgeräumt;-)
Mal sehen und hören, wie lange sie für
das Stück, etwa knapp 20 Meter, brauchen.
Wobei sie nicht mal direkt bis an
„unser“ Haus kommen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Hausbegehung

  1. Na, der wollte wohl auch früh ins Wochenende… 😉
    Ich kenne es jedenfalls auch so, dass bei Begehungen Protokoll geführt wird – sozusagen mit dem Klemmbrett unterm Arm. *grins

    Ich wünsche Dir starke Nerven für die 20 Meter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s